25.04.2019

Schweiz: Neuer Lohnrechner (orts-, berufs- oder branchenübliche Löhne)

In Branchen oder Berufen ohne zwingende Mindestlöhne aus allgemeinverbindlichen Gesamtarbeitsverträgen (GAV) oder Normalarbeitsverträgen sind in der Schweiz grundsätzlich die orts-, berufs- oder branchenüblichen Löhne einzuhalten. Kantonale tripartite Kommissionen beobachten den Schweizer Arbeitsmarkt dahingehend. Stellen sie wiederholt missbräuchliche Unterbietungen der orts-, berufs- und branchenüblichen Löhne fest, können sie den befristeten Erlass von Mindestlöhnen vorschlagen.

Das Staatssekretariat für Wirtschaft SECO hat ein neues Online-Tool veröffentlicht. Es liefert ausländischen Betrieben, die im Rahmen des Freizügigkeitsabkommens Personal in die Schweiz entsenden, Anhaltspunkte zu den orts-, berufs- oder branchenüblichen Löhnen in der Schweiz. Die abschließende Feststellung obliegt jedoch immer der jeweiligen kantonalen tripartiten Kommission. Die über den Lohnrechner ermittelten Löhne müssen daher nicht zwingend mit den Vorstellungen der tripartiten Kommissionen übereinstimmen.

Der Lohnrechner ist auf der Entsendeplattform (http://www.entsendung.admin.chunter „Lohn berechnen – Übliche Lohnspanne“) abrufbar. Er ergänzt den bereits bestehenden Mindestlohnrechner für Entsendungen in Branchen mit allgemeinverbindlichen Gesamtarbeitsverträgen.