21.01.2020

Nichtkommerzieller Reiseverkehr: Einführung einer Wertgrenze von 50 Euro

Verkäufe an Privatkunden mit Wohnsitz außerhalb der EU (z. B. Schweiz), die die eingekaufte Ware selbst über die Grenze bringen, können seit dem 01.01.2020 nur noch unter folgenden Voraussetzungen steuerfrei abgerechnet werden:

  • der Käufer muss im Drittlandsgebiet ansässig sein,
  • die Waren müssen innerhalb von drei Monaten nach Kauf in das Drittlandsgebiet gelangen und
  • der Gesamtwert der Lieferung einschließlich Umsatzsteuer muss 50 Euro übersteigen.

Beim Einkauf mehrerer Gegenstände darf der Gesamtwert nur zugrunde gelegt werden, wenn alle Gegenstände auf einer Rechnung aufgeführt sind und diese Rechnung von ein und demselben Unternehmer an ein und denselben Abnehmer ausgestellt wurde.

Weitere Infos s. Merkblatt zur Umsatzsteuerbefreiung im nichtkommerziellen Reiseverkehr des deutschen Zolls: https://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Reisen-nach-Deutschland-aus-einem-nicht-eu-Staat/Zoll-und-Steuern/Tax-free-einkaufen/tax-free-einkaufen_node.html.